Spielbericht: Wollerau - Hurricanes

Im ersten Pflichtspiel der Saison stand mit Wollerau kein unbekannter Widersacher gegenüber. Noch in der letzten Saison verlor die zweite Mannschaft zwei Mal deutlich. Doch in der neuen Saison hat sich einiges geändert, beide Teams waren gegenüber dem letzten Jahr nicht mehr zu vergleichen. Die Hurricanes neu mit nur noch einem Team und entsprechendem Kader bestehend aus Spielern der ehemaligen ersten und zweiten Mannschaft sowie aber auch Wollerau, welches auch aus diversen neuen Spielern gegenüber trat. Bei den Hurricanes stand mit Sascha Steinmann der Torhüter aus dem Plauschteam im Tor, da die Nummer eins im Team Ramon Häusermann noch mit einer Verletzung zu kämpfen hat. Sascha machte sein Job sehr gut. In den ersten Minuten war schnell klar, dass die Hurricanes einen Trainingsvorsprung hatten und sich dieses Jahr ganz von einer anderen Seite zeigen wollen. Wollerau wurde tief in die eigene Zone gedrückt. Bereits nach knapp zwei Minuten konnten die Gäste mit einem Mann mehr spielen und gleich im ersten Powerplay der Saison reüssieren. Fabio Bossert auf Pass von Daniel Maurer war der erste Pflichtspiel-Torschütze der Saison. Trotz weiteren guten Chancen waren es dann die Gastgeber aus Wollerau, welche fast aus dem Nichts den Ausgleich erzielten. Kurz darauf trafen beide Mannschaften nochmals (bei den Hurricanes Markus Frei auf Pass von Daniel Maurer) so dass es nach 20 Minuten 2:2 Unentschieden stand. Im 2ten Drittel bekundeten die Hurricanes plötzlich unverständlicherweise grosse Mühe. Auch wenn der Aussenplatz, wie so oft, nicht das übliche technische Spiel der Hurricanes zu gelassen hatte, erwartete man doch mehr Lauf- und Kampfbereitschaft. So waren es dann nur die Wollerauer, welche ein Tor erzielten. Im letzten Drittel konnte Wollerau gar mit zwei Toren in Front gehen, mit Michael Büeler traf zum dritten Mal der Captain von Wollerau und eindeutig der Spieler, welcher beim Heimteam herausragte. Die Hurricanes gaben jedoch nicht auf und es war mit Andrin Taubert, der Jüngste im Team, welcher für den Start der Wende sorgte. Kurz davor noch unsanft in die Bande gecheckt, antwortetet er mit einem schönen Hocheckschuss zum 3:4. Plötzlich konnten die Hurricanes wieder an die starken Startminuten anknüpfen und es war Verteidiger Lukas Seiler, welche eine schöne Kombination zum 4:4 abschloss. Knapp 3 Minuten vor Schluss waren es dann die Gebrüder Lüthi, welche sich in der gegnerischen Zone durchsetzen und zum Führungstreffer einnetzen konnten. Beim Stand von 5:4 für die Hurricanes blieb es dann bis zum Schluss. Der Gastgeber konnte bis zum Schluss nicht mehr Druck aufsetzten und kam ausser in den letzten Sekunden zu praktisch keinem gefährlichen Abschluss mehr. Zusammenfassend war es ein mässiger Auftakt der Hurricanes, welcher noch viele Fragezeichen offen lies. Im Cup zählt jedoch nur das man eine Runde weiterkommt, somit wurde das erste Etappenziel erreicht.
Wollerau-Hurricanes
4:5

Spieldatum: 18.03.2018
Spielort: Wollerau
Zuschauer: 7 Zuschauer

Player of the Game:
Sascha Steinmann