Spielbericht: Hurricanes Lenzburg II - Langnau Stars II

In der zweiten Cuprunde stand mit der zweiten Mannschaft der Langnau Stars ein bekannter Gegner den Hurricanes II gegenüber. In der letzten Saison sowie auch im Testspiel während des Trainingsweekends Anfangs März 2017 verloren jedoch die Hurricanes II gegen die Stars; dies zum Teil deutlich. Somit war klar, dass eine konstant gute Leistung für ein Weiterkommen nötig war und es keine Aussetzer, wie noch gegen Oensingen, gebrauchen konnte. Die Hurricanes gingen entsprechend entschlossen ins Spiel und waren von der ersten Minute an bei der Sache. In der Startphase jedoch zum Teil übermotiviert, was zu Strafen führte. Die beiden starken Schiedsrichter sprachen konsequent die nötigen Strafen aus. Die „Specialsituationen“ wurden in diesem Spiel so schnell zum entscheidenden Faktor. Etwas überraschend ging diese Entscheidung an die Hurricanes. Zwar konnten die Stars das ersten Powerplay gleich in ein Tor ummünzen. Die Hurricanes konnten im zweiten Powerplay jedoch durch einen Schlagschuss von Räber (A: Achermann) ausgleichen. Weitere Unterzahlsituationen (kurz auch in doppelter Unterzahl) konnten die Hurricanes überstehen. Dies auch dank einem starken Torhüter Häusermann, der den Hurricanes II über das ganze Spiel die nötige Sicherheit gab und mit vielen Paraden brillierte. Somit ging das Spiel ausgeglichen in die erste Pause. Im zweiten Abschnitt spielten sich die Hurricanes in einen Rausch. Die neuen taktischen Massnahmen schienen plötzlich von selbst zu funktionieren und auch die Laufbereitschaft war da. Als Zuschauer fragte man sich wohl, ob hier wirklich die gleiche Mannschaft auf dem Feld stand, welche vor Monaten noch durch Undiszipliniertheiten und vielen individuellen Fehler auffiel. Das zweite Drittel ging dank Toren durch zweimal F. Keller (A: Räber, A:Dreier) sowie Bolliger (A: Keller) und M. Lüthi (in Unterzahl!) mit 4:1 an die Hurricanes. Plötzlich glaubte das ganze Team an die Überraschung. Im letzten Drittel konnte man sich also nur noch selber schlagen. Für die Stars war das Spiel auch noch nicht entschieden und sie versuchten im letzten Drittel mit allen Mittel die Hurricanes aus dem Konzept zu bringen. Die Hurricanes blieben jedoch ruhig und spielten ihr Spiel konsequent weiter. Vor allem mit dem aggressiven Forechecking kamen die Stars nie zu recht. Im letzten Drittel sorgte F. Keller (A: Dreier; A:Widmer) mit seinem 3. und 4. Tor in der Offensive für die nötige Sicherheit und die Stars kamen nie näher als zwei Tore (zwischenzeitlich 6:4) heran. Am Schluss siegten die Hurricanes fast schon beängstlich souverän mit 7:4. Aus dem starken kollektiv ragten mit F. Keller (an 5 von 7 Treffen beteiligt) sowie der starke Rückhalt Häusermann heraus. Die Hurricanes II hoffen nun auf etwas Losglück und einen attraktiven Gegner in der dritten Runde. Aufstellung: R. Häusermann; F. Keller, A. Dreier, S. Bolliger, M. Poletti; D. Laubacher, L. Seiler, D. Achermann, M. Lüthi; M. Räber, R. With, R. Widmer, D. Karlen
Hurricanes Lenzburg II-Langnau Stars II
7:4

Spieldatum: 31.03.2017
Spielort: Lenzburg
Zuschauer: 20 Zuschauer

Player of the Game:
Fabian Keller