Spielbericht: Hurricanes Lenzburg I - Capolago Flyers I

Das Spiel begann sehr ausgeglichen. Die Hurricanes kamen zu ihren Chancen, konnte sie aber noch nicht aus-nutzen und auch der Gegner scheiterte öfters am sehr gut spielenden Torhüter Kay Diefenbacher. In der 13. Minuten konnten die Hurricanes eine Überzahlsituation durch einen beherzten Weitschuss von Marco Häusermann zur 1:0 Führung ausnutzen. Kurz vor der Pause konnten die Capolago Flyers durch einen unglücklich abgelenkten Schuss den Ausgleich erzielen. Mit 1:1 ging man in die erste Drittelspause.

In der 28. und 29. Spielminute gelang den Hurricanes ein erster Doppelschlag. Zuerst gelang Vitalijs Rubsteins das erste Tor für die 1. Mannschaft der Hurricanes nach herrlicher Vorarbeit von Thierry Joye. Kaum 1 Minute später erzielte Oliver Egloff nach ebenso schöner Vorarbeit durch Daniel Di Biasi das 3:1. Dies entsprach dem Resultat in der 2. Drittelspause.

Im 3. Drittel gelang den Hurricanes zu Beginn ein zweiter Doppelschlag innerhalb von 21 Spielsekunden. Zuerst traf Mirco Bossert nach Vorarbeit von Kapitän Fabio Bossert zum 4:1 und kurz nach dem Anspiel traf Michael Hobold mit einem scharfen Direktschuss zum 5:1. Es blieben noch 17. Minuten im letzten Drittel zu spielen. Eine Unkonzentriertheit ermöglichte dem Gegner in der 44. Minute auf 5:2 zu verkürzen. Kurz darauf wurde die erste Strafe gegen die Hurricanes ausgesprochen, welche bereits 13 Sekunden später zum 5:3 ausgenutzt werden konnte. Das Spiel drohte nun zu kippen und es war Daniel Maurer zu verdanken, der mit einem herrlich verwandelten direkten Freistoss zum 6:3 wieder etwas Ruhe ins Team zurückbrachte. Dem Gegner gelang aber in der 51. und 52 Minute innerhalb von nur 40 Spielsekunden ebenfalls ein Doppelschlag zum 6:5. Es blieben jetzt noch 8 Minuten zu spielen und 1 Minute vor Spielende nahm der Gegner seinen Torhütter aus dem Spiel. Bei einem Weitschuss aus der eigenen Spielhälfte standen zwei gegnerische Spieler und zwei Verteidiger vor dem Tor der Hurricanes und nahmen Kay Diefenbacher die Sicht. Der Schuss schlug in der linken unteren Torecke der Hurricanes zum 6:6 Ausgleich ein. Es kam zur Verlängerung.

Es war schwierig nach diesem Spielverlauf, dem bereits sichergeglaubten Sieg und dem unglücklichen letzten Gegentor die Moral der Mannschaft wieder anzuheben. Aber die Mannschaft wollte einen Schritt vorwärts machen und den Sieg unbedingt. Es war Daniel Di Biasi der bereits nach 33 Sekunden der Verlängerung einen Schuss von Tobias Koch, der nach langer Verletzung erstmals wieder gespielt hat, für den Torhütter unhaltbar abzulenken. Der Sieg für die Hurricanes war hochverdient und hat die Moral und den Teamgeist auf eine starke Probe gestellt.

Matchblatt: Matchblatt
Hurricanes Lenzburg I-Capolago Flyers I
7:6 n.V.

Spieldatum: 09.04.2017
Spielort: Lenzburg