Spielbericht: Hurricanes Lenzburg II - Alligators Ruswil

Mit den Alligators Ruswil stand den Hurricanes II ein Gegner auf Augenhöhe gegenüber, zumindest wenn man die aktuelle Tabelle anschaute. Mit entsprechenden Erwartungen an ein enges Spiel startete man mit viele Engagement. Im ersten Drittel konnte man dank einem Powerplaytreffen von F. Keller den Rückstand kurzzeitig wegstecken, ehe Ruswil nach knapp 12 Minuten wieder in Führung ging. Das erste Drittel endete somit mit diesem 1:2 Rückstand für die Hurricanes II. Der Auftritt der Hurricanes war im ersten Drittel trotz engem Spiel bescheiden und man wollte im zweiten Drittel mit der Reduktion auf zwei Linien mehr Druck und Tempo machen. Das zweite Drittel war jedoch alles andere als gut und durch viele Strafen, schlechter Chancenauswertung und auch defensiven Patzern (leider auch durch den bis dato starken Torhüter Häusermann) resultierte ein Drittelergebnis von 1:8 heraus. Wie bereits gegen Wollerau und Gersau verspielten sich die Hurricanes mit einem schwachen Drittel somit die Hoffnung auf Punkte. Im letzten Drittel ging es darum wieder Selbstvertrauen zu tanken und sich zu fangen. Dies gelang durch Treffer von F. Keller und 2x Räber. Am Schluss endete das Schlussdrittel unentschieden 3:3 und das Spiel 5:13. Im letzten Drittel gab es zudem ein paar unschöne Szenen auf beiden Seiten, welche die Schiedsrichter leider nicht in den Griff bekamen. Einmal mehr konnte man ein durchzogenes Fazit ziehen. Die Erkenntnis, dass Ruswil sicherlich in Reichweite liegt, dies aber eine konstante Leistung über 60 und nicht nur 40 Minuten benötigt. In den Trainings muss weiterhin an den der Umsetzung der taktischen Massnahmen gearbeitet werden.
Hurricanes Lenzburg II-Alligators Ruswil
5:13

Spieldatum: 12.05.2017
Spielort: Lenzburg
Zuschauer: 20 Zuschauer

Player of the Game:
Marco Räber