Spielbericht: Hurricanes Lenzburg II - Oensingen Roadrunners II

Nach der langen Winterpause startete mit dem Cupspiel gegen Oensingen endlich wieder die neue Saison. Unter dem neuen Trainergespann F. Keller/M. Räber wurde seit Anfang 2017 intensiv an der Taktik gearbeitet. Dies wollte man auch im ersten Cupspiel gleich zeigen. Der Start war jedoch verhalten und man fühlte sich zeitweise wieder in alte Zeiten versetzt. Zumindest hielt die Defensive stand und das erste Drittel endete dank zwei Toren von Rubsteins mit 2:1 für die Hurricanes. Im zweiten Drittel fand das Heimteam dann besser ins Spiel und "endlich" konnten auch die Fortschritte in Tempo und Taktik festgestellt werden. Leider mangelte es bei den Hurricanes an Effizienz und aus dem Chancenplus konnte nur ein Tor von F. Keller erarbeitet werden. Mit diesem zwei Tore Vorsprung und entsprechendem Selbstvertrauen ging man ins letzte Drittel. Die ersten zehn Minuten konnte man an der guten Leistung des zweiten Drittels anknüpfen und das Spiel schien entschieden. Leider kam jedoch mit vielen unnötigen Strafen eine weiter alte "Krankheit" zurück ins Spiel der Hurricanes. Zum Glück konnte Oensingen aus den vielen Überzahlsituationen nicht wirklich zählbares ummünzten. Somit endete das Spiel dank Toren von Widmer, F. Keller und Rubsteins mit 6:2 für die Hurricanes. Gerade Rubsteins, der seit langem wieder einmal im Sturm auflief, zeichnete sich neben Widmer mit 4 Skorerpunkten (3 Toren) aus. Zusammenfassend konnte man die erarbeiteten Fortschritte in Taktik und Tempo teilweise erkennen. Jedoch tun die Hurricanes gut daran, weiter hart zu arbeiten, da gegen andere Gegner der Erfolg nur mit einer konstant guten Leistung über 60 Minuten erwartet werden kann. Die Hurricanes II freuen sich seit langem wieder einmal in der zweiten Cuprunde zu stehen und sind gespannt auf den nächsten Gegner.

Matchblatt: Matchblatt
Hurricanes Lenzburg II-Oensingen Roadrunners II
6:2

Spieldatum: 10.03.2017
Spielort: Lenzburg
Zuschauer: 30 Zuschauer

Player of the Game:
Vitalijs Rubsteins